Luftfahrt, Medien, E-Commerce, Mobilität, Logistik – diverse Branchen, Förderer und die Stadt Hamburg sorgen für eine lebendige Startup-Szene. Bei der Gründerquote liegt Hamburg im nationalen Vergleich mit Berlin auf den ersten Plätzen. International erfolgreiche Unternehmen wie Xing, Jimdo oder MyTaxi haben hier als Startup begonnen. Tech-Größen wie Google, Facebook und Snapchat betreiben von hier aus ihr Business.

Inspiration und Wissen

Knapp 100.000 Menschen ziehen jedes Jahr neu nach Hamburg – darunter viele Gründerinnen und Gründer mit frischen Ideen. Startups brauchen Inspiration und Knowhow – Universitäten spielen hier eine wichtige Rolle. Über 112.000 Studierende, darunter knapp zehn Prozent aus dem Ausland, lernen und forschen an 36 Hochschulen in der Metropolregion. Immer mehr Unternehmen wollen vom Ideenreichtum und dem Spirit der jungen Gründer profitieren und bieten Ihnen Kooperationen und Investments an.

Stadt der Vernetzung und Sprungbrett nach Europa

Was ist darüber hinaus das Besondere an der Hamburger Startup-Szene? Es sind die vielen Netzwerk-Veranstaltungen und Events in szenigen Locations in der Innenstadt und am Hafen, die zahlreichen Coworking-Spaces, Startup-Slams und nächtlichen Hackathons. Besonders aber sind es die Venture Capital-Gesellschaften, die wachsende Zahl von Acceleratoren und Startup-Hubs mit ihren internationalen Verbindungen und ihrem engmaschigen Netzwerk, die das Startup-Ökosystem der Stadt gestalten. Hamburg gilt deshalb inzwischen als Sprungbrett für den europäischen Markt.

Zudem gibt es professionelle Förderangebote – wie etwa die Startup-Unit von Hamburg Invest. Sie bietet Gründungsinteressierten und Gründern mit einem Fokus auf wissens- und technologieorientierten Geschäftsmodellen Auskunft und Unterstützung aus einer Hand.

Hotspot für Zukunftstechnologien

Hamburg ist bekannt für seine hohe Lebensqualität. 2017 empfahl die New York Times die Elbmetropole ihren Lesern als „Oase für Architektur und Design“. Mit der Elbphilharmonie hat Hamburg zudem ein neues und modernes Wahrzeichen. Durch Events wie die OMR-Konferenz gilt Hamburg auch als Werbe- und Onlinemarketinghauptstadt. Die Kreativszene trifft sich in szenigen Bars und orginellen Cafés um sich zu vernetzen und Ideen zu spannenden Projekten weiterzuentwickeln. So wird Hamburg mehr und mehr auch zum Hotspot für Zukunftstechnologien wie Virtual Reality und 3D-Druck.

Der Award: Hamburg sucht die weltweit innovativsten Startups

Auch der FUTURE HAMBURG AWARD unterstützt dieses Netzwerk. Innovative Startups erhalten mit dem Award die Chance, ihr Europa-Business auszubauen. Der Startschuss für den Wettbewerb fiel am 30. August beim diesjährigen Festival „Hamburg on Tour“ in London.

Bewerben können sich internationale, nationale und regionale Startups mit einem digitalen Geschäftsmodell bis zum 5. Januar 2019 online unter www.future.hamburg/award. Die Erstplatzierten erhalten unter anderem sechs Monate lang Zugang zu Hamburgs exklusivstem Workspace und Coachings mit Branchengrößen aus den Hamburger Accelerator- und Venture Capital-Ökosystemen.

Der Sieger kann sein Startup außerdem auf der Bühne des OMR Festival im Mai 2019 präsentieren. Im vergangenen Jahr kamen über 40.000 Fachbesucher. Zusätzlich gibt es für alle Gewinner ein Media-Paket mit Marketing-Leistungen in fünfstelliger Höhe.

 

Weitere Infomationen zum Hamburger Startup-Ökosystem:
www.hamburg-invest.com/startup-standort/
Täglich aktuelle News zum Wirtschaftsstandort auf Deutsch und Englisch:
www.hamburg-news.hamburg