About ONE TO ONE

Benjamin S. Koren wurde in Frankfurt geboren und wuchs in Miami auf. Er studierte an der New York University, der University of Miami, der Universität für angewandte Kunst Wien und der Architectural Association in London. Für sein Projekt „Harmonic Proportion in Amorphic Form: Ein Musikpavillon im Hyde Park London“ erhielt er eine Bronzemedaille des britischen Royal Institute of Architects. Später arbeitete er für die Advanced Geometry Unit bei ARUP in London und für die Architekten Herzog & de Meuron in Basel und Hamburg.

Er ist der Gründer und Geschäftsführer von ONE TO ONE, ein Büro das sich auf Computergestütztes Design und digitale Fertigungsmethoden spezialisiert hat, mit Büros in New York und Frankfurt. Durch seine Firma arbeitete er bereits mit renommierten Architekten und Künstlern wie Herzog & de Meuron, Jeff Koons, Anish Kapoor, Jean Nouvel, Zaha Hadid und Shigeru Ban zusammen. Er arbeitete u.a. acht Jahre lang an der akustischen Innenhaut des Großen und des Kleinen Saals in der Elbphilharmonie Hamburg. Er entwickelte hierfür ein Computerprogramm, das auf Vorgaben der Architekten und des Akustikers ca. 1 mio. akustische Zellen algorithmisch erzeugte, sowie die gesamte Innenhaut in 10,000 einzigartige Paneele aufteilte.

Let's Connect