Perfekte Infrastruktur, intensive Betreuung und ein weitreichendes Netzwerk zu den relevanten Akteuren im Gesundheitswesen – das bietet der Health Innovation Port (HIP). Der Collaboration Space wurde 2017 von PHILIPS, der Techniker Krankenkasse und der Stadt Hamburg gegründet. Seitdem haben Startups aus dem Gesundheitsbereich hier, im Headquarter von PHILIPS DACH, die Chance, ihre innovativen Ideen für den Digital Health Market zu verwirklichen. Dafür stehen ihnen auch Innovations- und Experimentierräume zur Verfügung, ausgestattet mit der neuesten Technologie.

Unterstützt werden die Gründer von etablierten Akteuren aus der Gesundheitswirtschaft. „Wir fördern unsere Startups wo wir können – mit Hands-on-Mentoring, Sparrings-Möglichkeiten, Accelerator-Programmen oder Event-Formaten“, erklärt Henrik Moessinger, Startup Manager im HIP. Um Teil der Community zu werden, müssen sich Jungunternehmer mit ihrem Businessplan bewerben. Es wird lediglich eine monatliche Miete fällig, Unternehmensanteile verbleiben alle bei den Gründern. Zurzeit nutzen rund 15 Startups das Angebot.